Peperone ripieno di Tonno – Paprika gefüllt mit Thunfisch – Colimena (190g)

Ideal als Antipasti auf einem italienischen Vorspeisenteller.

Peperone ripieno di Tonno – Paprika gefüllt mit Thunfisch – Colimena (190g)

9,90 

Ideal als Antipasti auf einem italienischen Vorspeisenteller.

Lieferzeit: Versandbereit in 1 - 5 Werktagen

Vorrätig

Beschreibung

Mit frischem Thunfisch gefüllte Paprika sind eines der traditionellen Gerichte der italienischen Küche. Hier kommt der Klassiker im Glas. In Handarbeit werden kleine sonnengereifte rote Paprika mit feinstem Thunfisch, Kapern und Salz gefüllt und konserviert.

Ideal als Antipasti auf einem italienischen Vorspeisenteller.

  • 190g
  • Enthält: Paprikaschoten 32%, Thunfisch 29%, Olivenöl 31%, Kapern 4%, Salz

 

Colimena

Thunfischfang nach uralter Tradition

Tradition und Handwerk spielen für Agostino Lomartire eine ganz entscheidende Rolle. Darum will er auch betont wissen, dass nirgendwo in Italien der Fang und die Verarbeitung von Thunfisch auf eine derart lange Geschichte zurückblicken kann wie in seiner Heimatregion Apulien. „Bereits im Jahr 1357 erteilte Robert von Anjou, König von Neapel, unserer Region die Lizenz zum Thunfischfang – es war die erste in ganz Italien“, erzählt der Betreiber der Firma Colimena – La Fabbrica del Tonno, am Golf von Taranto.

Zudem sei es hier, ganz im Süden Italiens, gewesen, wo die verschiedenen Teile des Thunfisch zum ersten Mal benannt wurden. Auf Tradition setzt man bei Colimea auch bei der Verarbeitung, die von den zwölf Angestellten der Firma weitestgehend per Hand erledigt wird. „Wir sind ein handwerklicher Betrieb und kochen den Fisch lediglich in Wasser unter Beigabe von Gewürze, Kräutern, viel Zeit und sonst nichts“, erklärt Signore Lomartiro.

Außerdem sei man die einzige Firma in Italien, die alle verschiedenen Arten von Thunfisch verarbeite, die sich im Mittelmeer finden, darunter Tonnetto, Alalunga oder auch Palamita. „Jede Art hat ihren eigenen Geschmack und ihre eigene Saison, in der sie im Mittelmeer vorkommt und gefischt werden darf“, sagt Lomartire, „lediglich auf den Blauflossen-Thunfisch müssen wir in der Regel verzichten, weil der in erster Linie von großen Fangflotten gefischt wird und folglich nach wie vor gefährdet ist“.

Im Unterschied dazu stammen die Thunfische von Colima nur aus kleinteiliger und nachhaltiger Fischerei. Gefischt wird teilweise in Spanien, das meiste aber im Ionischen Meer. An dessen Küste, nahe dem Naturschutzgebiet Litorale Tarantino Orientale, liegt auch die Manufaktur der Firma Colimena. Ihren Namen bezieht sie übrigens von einem nahen Wehrturm aus dem 15. Jahrhundert. Den ließ einst ein weiterer Herrscher errichten, nämlich der Habsburgerkaiser Karl V. Womit der handwerklich erzeugte Thunfisch vom Absatz des italienischen Stiefels sogar mit ein wenig Österreichbezug aufwarten kann.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.2 kg
Menü