Gerstenmalz aktiv – Stadlauer Malzfabrik 250g

Gerstenmalz aktiv – Stadlauer Malzfabrik 250g

7,90 

Lieferzeit: 7-14 Werktage

Beschreibung

Malz ist ein natürliches Produkt und wird in der Bäckerei schon seit langer Zeit zur Verbesserung von Teigeigenschaften, Aroma und Volumen eingesetzt. In einem kontrollierten Keimprozess von Gerste, Weizen oder Roggen werden korneigenen Enzyme aktiviert und die gekeimten Körner getrocknet, weiterverarbeitet und vermahlen. Das so entstandene Malzmehl kann in Brot und Gebäck eingesetzt werden und bringt nicht nur Nahrung für Hefen und andere Mikroorganismen in den Teig, sondern sorgt je nach Verarbeitungsform für malzige Aromen und kräftige Krumenfarben. Grundsätzlich wird bei Malzen zwischen aktiven und nicht aktiven Malzen unterschieden.

Die in aktiven Malzen vorhandenen Enzyme beschleunigen den Stärke und Eiweißabbau im Teig und können so bei richtiger Dosierung für mehr Aroma und Volumen und sowie für eine zarten Rösche sorgen. Nicht aktive Malze, wie das Karamell oder Roggenmalz sorgen für kräftige Krumenfarben und malzige Aromen, die korneigenen Enzyme sind aber durch Erhitzung deaktiviert.

Dieses aktive Gerstenmalzmehl lässt sich perfekt für Weizenkleingebäck, Weizenbrote oder in geringen Mengen auch zur Steuerung der Enzymaktivität bei langzeitgeführten Teigen einsetzten.

Dosierempfehlung:  0,2-0,8% auf die verwendete Mehlmenge

aktives Backmalz

250g

Der Hersteller

Wir schreiben das Jahr 1884. Das Wiener Bäckerhandwerk genießt Weltruf. Wenige Jahre zuvor eroberte das Kipferl Paris und wurde dort zum legendären Croissant.

In diese, für die Bäcker geschichtsträchtige, Zeit fällt die Gründung der Ersten Wiener Exportmalzfabrik, der heutigen STAMAG (Stadlauer Malzfabrik). Am Firmenstandort in Wien 22 wurde ein Meilenstein für die Entwicklung der Bierbrauerei und in Folge des Bäckerhandwerks gelegt. Die Braumalzerzeugung war schon bald nach der Gründung die Größte ihrer Art in Europa. Das historische Stammhaus auf dem Firmengelände erzählt die Geschichte dieser Zeit. In der Mälzerei wird heute unter modernsten Bedingungen Braumalz hergestellt. Geliefert wird es an Braumeister in Österreich und vielen Ländern Europas, die auf Stadlauer Malz als die „Seele des Biers“ vertrauen.

1901 wurde DIAMALT erfunden. Ein Malzprodukt mit dem Bäcker und Konditoren zum ersten Mal ein flüssiges diastatisches Backmittel für ihre Teige zur Hand hatten.

Wie beim Braumalz wird auch für das Backmalz Getreide gereinigt (meist Weizen, Gerste oder Roggen), in Wasser eingeweicht zur Keimung gebracht und danach schonend gedarrt. Während des Prozesses wird im Mehlkörper natürlicher Malzzucker gebildet, der danach den Backprozess positiv beeinflusst. So können Malzmehle zur Verbesserung von triebschwachen Mehlen eingesetzt werden, fördern die Gärung und die Bräunung und verleihen Backwerken vielfältige Aromen.

Malz ist damit eines der ältesten Backmittel und ein natürliches Produkt zugleich.

Die neuen aromatischen Kruste&Krume Spezialmalze aus dem Hause STAMAG bieten Backbegeisterten viel Spielraum für handwerkliche Kreativität bei der Herstellung ihrer Backwaren.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.3 kg
Packungsgröße

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Gerstenmalz aktiv – Stadlauer Malzfabrik 250g“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menü