„Taste of Home“ – Glücksbrote bei Kruste&Krume

Mithilfe der Bewohner des Heims des Samariterbundes im 2. Bezirk in Wien, freiwilligen Helfern und allen Besuchern von Kruste&Krume Brotfestival 2017 konnten wir mit der Glücksbrotaktion € 2.310.- für die Finanzierung von Deutschkursen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sammeln.

Brot ist ein Stück Heimat und es ist viel mehr als ein Lebensmittel. In vielen Kulturen hat es symbolische und spirituelle Bedeutung und ist mit unzähligen Ritualen und Bräuchen verbunden.

Hierzulande wurde Brot beim Anschnitt einst immer gesegnet. Am Weihnachtstag auf die Schwelle gelegtes Brot sollte besonderen Schutz für das Haus bringen. Das erste aus neuem Mehl gebackene Brot galt als Glücksbrot und wurde den Armen gebracht. Verließ jemand für längere Zeit die Heimat, dann bekam er ein selbstgebackenes Brot mit, welches mit Tränen gesalzen war – ein echtes Heimatbrot. All diese Rituale zeugen vom Respekt für das Brot und sind in vielen Ländern dieser Erde zu finden.

In Afghanistan reicht die Mutter dem Sohn beim Auszug aus dem Elternhaus eine Schale mit Mehl. Der Sohn legt seine Hand in das Mehl, das dann an bedürftige Menschen verschenkt wird. Dieses Ritual soll Glück bringen. Im Rahmen von Kruste&Krume hat jeder Besucher die Möglichkeit sein persönliches „Glücksbrot“ zu erstehen. Für eine Mindestspende von 3 Euro können Gäste symbolisch ihren Handabdruck in einer Schale Mehl hinterlassen und erhalten dafür einen Bon der beim mobilen Holzofen der Flüchtlings-Bäcker gegen ein Fladenbrot, ihr „Glücksbrot“, getauscht werden kann.

Für Kruste&Krume stellt die Bäckerei Felzl einen mobilen Holzofen zur Verfügung, in dem Bäcker aus Syrien und dem Iran gemeinsam mit jungen unbegleiteten Flüchtlingen die köstlichen traditionellen Fladen ihrer Heimat backen.

Brot bringt Glück.  Brot lindert Not.
Die Spenden der „Glücksbrote“, sowie der Reinerlös vom Verkauf der Fladenbrote kommen unbegleiteten minderjährige Flüchtlingen im Heim des Samariterbundes im 2. Bezirk in Wien zugute und werden zur Finanzierung für Deutschkurse verwendet.

Die „Glücksbrot-Aktion“ wird von Slow Food Wien gemeinsam mit „Taste of Home“ organisiert.

www.krusteundkrume.at
www.tasteofhome.at
www.slowfood.wien

Mit freundlicher Unterstützung von:

Menü