(c) Hummer Wolfgang

Die Backstube von Josef Schrott ist eine der ältesten Wiens. Vor 130 Jahren, 1885, kaufte sein Ururgroßvater, der das Handwerk in Prag erlernt hatte, die Bäckerei auf der äußeren Mariahilfer Straße mit einem Lottogewinn. Josef Schrott führt den Betrieb nun in fünfter Generation und steht als Bundesinnungsmeister in der Wirtschaftskammer der ständig schrumpfenden Zunft der Bäcker vor. Für ihn steht fest, dass die Zeiten für Bäcker nicht einfacher werden und dass man um zu überleben, Nischen finden und auf Qualität und Handwerk setzen muss. Josef Schrotts Vater entdeckte diesen Weg schon in den 1980er Jahren für sich und entwickelte als einer der ersten Wiener Bäcker eine eigenständige Linie mit Bio-Grundprodukten und Vollkorn. Der Weg war auf jeden Fall richtig, denn Josef Schrott hält auch heute noch daran fest. Das Getreide für seine Vollkornprodukte mahlt er selbst, Fertigmischungen steht er ablehnend gegenüber. Der Fortbestand des Traditionsunternehmens ist auch schon gesichert, denn in einigen Jahren soll Sohn Jeremiah den Betrieb übernehmen.

http://www.baeckerei-schrott.at/

Menü